Begrüßung

Solawi Cafe - Info- & Treffpunkt für Interessierte und Mitglieder jeden 1. Donnerstag im Monat von 16-20 Uhr in der Bioland Gärtnerei Hecker.

Dienstag, 12. September 2017

Eingelegte Paprika für Pasta oder auch Beilage bei Brotzeit - von Anke

Die Paprika zum Ausschneiden, die momentan zu Verschenken sind, eignen sich hervorragend!

Paprika für ein Blech

Für die Marinade mischen:
ca. 50ml Olivenöl
ca. 50 ml Kürbiskernöl
1-2 Esslöffel Balsamico-Essig oder andere "Säure" nach Geschmack
ca. 5 Esslöffel Kürbiskerne - kurz angeröstet
ca. 1 Teelöffel Salz
ca. 1 Teelöffel Honig oder andere "Süße"
Sträußchen Petersilie, fein gehackt
optional: frische Chili und/oder Knoblauch, fein gehackt

Bei der Paprika matschige Stellen ausschneiden, aber noch nicht entkernen und höchstens feucht abputzen. Auf leicht geöltes Backblech legen. In auf 250°C vorgeheiztem Backofen auf mittlerer Schiene backen - es sollen recht viele Blasen und braune Stellen entstehen - so lässt sich die Haut dann leichter abziehen. Das kann je nach Saftgehalt einige Zeit dauern (+/- eine Stunde). Aufpassen, dass sie aber nicht angebrannt riechen, und zwischendrin mal wenden.

Wenn die Paprika mehr oder weniger rundum gebräunt ist, sie in einen möglichst kleinen Topf mit gut schließendem Deckel legen und abkühlen lassen. (die Meisten empfehlen eine Plastiktüte - ich finde es aber nicht so toll, heißes Essen in eine Tüte zu stecken, und ein Topf ist umweltfreundlicher) Nun sollte sich die hauchdünne durchsichtige Haut abziehen lassen. Das Entfernen der Haut hat den Sinn, die Paprika auch für empfindliche Mägen verdaulich zu machen und ist den Aufwand wert. Kerne entfernen, Paprika in Happen schneiden und in der Marinade ziehen lassen - ruhig über Nacht!

Für eine "asiatische" Variante verwenden:
Neutrales Öl
Sesam geröstet statt Kürbiskerne
Zitrone statt Essig - Achtung, nicht so lange haltbar!
Sojasauce statt Salz
Grüner Koriander und Thai-Baisilikum statt Petersilie







Ofentomaten - ein ganz leichtes Rezept von Christine

3 kg Kirschtomaten oder ähnliche
2 TL Salz
Pfeffer
1 El Zucker
100ml Olivenöl
100ml Balsamico
4 Zweige Rosmarin
4 Knoblauchzehen (zerdrückt)
1 getr. Chilischote (zerbröselt)

Tomaten, waschen, putzen und in die Hälfte schneiden.
Alle Zutaten vermischen und auf einem tiefen Blech verteilen.
Backen bei 180 Grad ca. 75Min
heiß in Gläser einfüllen

Sehr lecker!

Dienstag, 1. August 2017

"Matjes" aus Auberginen (alternativ mit Zucchini) - Rezept

Für 4 Personen

Für den "Matjes"
500 g kleine schlanke Auberginen
4 EL Salz
2 mittelgroße Zwiebeln
2 säuerliche Äpfel
6 kleine Gewürzgurken

Für die Marinade
500g Joghurt (vegan: Soyajoghurt)
200g Saure Sahne (vegan Hafersahne)
6 EL Essiggurkensud
3 EL Weißweinessig
1 TL Zucker
1/2 Bund Dill
1 Noriblatt, in Wasser eingeweicht
1 TL Salz
1/4 TL frisch gemahlener Pfeffer

Den Stiel der Auberginen abschneiden, die Auberginen längs in 1cm Scheiben schneiden, von beiden Seiten salzen, mit einem Holzbrett o.ä. beschweren, 30 Minuten ziehen lassen.

Inzwischen die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden - mit den Händen quetschen um die Schärfe zu mildern. Äpfel vierteln, entkernen, in dünne Scheiben schneiden. Gewürzgurken in dünne Stifte schneiden. Alles in eine größere Schüssel geben.

Für die Marinade Dill feinhacken, das Noriblatt ausdrücken und sehr fein schneiden und beides mit den restlichen Zutaten glatt rühren. Vorsichtig unter die Äpfel usw. heben.

In einem großen Topf stark gesalzenen köchelnden Wassers die Auberginenscheiben in 5 Minuten gar ziehen lassen. Herausheben, abtropfen lassen, auf Wunsch die Schale dünn abschneiden. Unter die Marinade heben und zwei Stunden ziehen lassen.

Dazu passen Pellkartoffeln mit Petersilie.

Express-Variation: statt Aubergine Zucchini wählen und kurz in Öl braten. Es entfällt das salzen / ziehen lassen und die Marinadezeit kann verkürzt werden.

Mittwoch, 20. Juli 2016

Spirinews - Newsletter mit Infos rund um spirituelle Veranstaltungen im Raum München

Vielleicht interessant für den einen oder anderen SOLAWI?

Spirinews - immer informiert über spirituelle Veranstaltungen rund um München:

"
128 Informationen – aktuell und kostenlos ...
Wir verschicken SpiriNews als Newsletter jede Woche – in München am Donnerstag, in Frankfurt am Montag – damit unsere Abonnenten rechtzeitig planen können.

In dieser Woche erhalten unsere Abonnenten zum Beispiel in und um München für den Zeitraum vom
15. Juli – 14. August 2016 Informationen zu

8 neu aufgenommenen einmaligen Veranstaltungen
3 superaktuellen Veranstaltungen
3 weiteren Neuigkeiten (1 Reise + 1 CD + 1 Buch)
40 bereits angekündigten einmaligen Veranstaltungen
21 regelmäßigen Veranstaltungen
13 Adressen für Körper- und Seelenarbeit
9 besonderen Orten
27 besonderen Dingen
5 spirituellen Reisen ...
"

klick zur Seite

Dienstag, 5. Juli 2016

Verschoben auf Fr. 15.7. - Kochkurs "Alles verwerten" - Pesto & Co. aus "Abfall-Grün"






Was kann mit dem Gelbe Rüben- Rote Rüben- Kohlrabi Grün alles gekocht werden?

Christine Kummer, Solawi Mitglied, zeigt es uns.
Kinoküche, Heckerei von 18°° bis 20°° - Unkostenbeitrag ca. 4 Euro


Anmeldung bis Dienstag 12.7. unter solawi@hecker-olching.de

Montag, 20. Juni 2016

Pesto mit Basilikum und Giersch

Im Sommer gibt es nicht nur viel Basilikum. Im Garten und an den Wegrändern wuchert auch der Giersch. Die jungen Blätter sind im Salat, grüner Sauce, als Spinat - oder hier als Zutat in diesem Pesto-Rezept - sehr lecker. Danke an Monika fürs teilen!



400 g Basilikum
100 g Giersch
200 ml Olivenöl und 200 ml Sonnenblumenöl
1 Teelöffel Himalaya-Salz
300 g gehackte Pistazien
400 g gemahlene Mandeln
5 Esslöffel frisch geriebener Parmesan
200 ml stilles Mineralwasser

Die Mengenangaben sind ca. Angaben.
Basilikum pürieren mit Salz, Olive- und Sonnenblumenöl verrühren. Girsch kleinhacken und dazugeben. Mineralwasser dazu gießen. Gemahlene Mandeln, geriebenen Parmesan und gehackte Pistazien nach und nach dazugeben und alles vermischen. Nach Belieben mit Salz nachwürzen. Mit Basilikumblüten und Basilikumblättern dekorieren.